Home > Presse > Pressemitteilung

Pressemitteilung

WELTWEIT WERDEN 33,5 MILLIONEN QUADRATMETER EINZELHANDELSFLÄCHE IN SHOPPING-CENTERN ENTWICKELT

- 15 der 20 aktivsten Städte befinden sich in China
- Anstieg bei Fertigstellungen um 11,4% im Vorjahresvergleich auf 12,5 Mio. m2
- Zukünftig immer weniger neue Shopping-Center

CBRE_Walter_Wölfler

Wien, 4. Juli 2017 – 2016 befanden sich 33,5 Mio. m2 an Einzelhandelsflächen in Shopping-Centern in den Top-Städten weltweit in der Entwicklung (minus 20% gegenüber dem Jahr 2015). Gleichzeitig wurden 2016 12,5 Mio. m2 fertiggestellt. Entgegen des rückläufigen Trends in den vergangenen Jahren bedeutet dies im Vergleich zum Jahr 2015 einen weltweiten Anstieg von 11,4%. Dies ist ein Ergebnis des aktuellen Reports „Global Shopping-Center Development“ von CBRE, in dem Shopping-Center in 168 Städten ab einer Größe von 20.000 m2 berücksichtigt wurden.

In Österreich kommen rund 284m² Shopping-Center-Fläche auf 1.000 Einwohner (wobei nur jene Shopping-Center mit einer Fläche von mehr als 10.000m² als Grundlage dienen). Beispielsweise sind es in Deutschland nur 125m2 pro 1.000 Einwohner, in den USA – wo die Dichte sehr hoch ist – sind es allerdings 1.140m². Damit liegt Österreich im europäischen Spitzenfeld und zählt zu den weitgehend gesättigten Shopping-Center-Märkten. Im Bereich der Shopping-Center über 10.000m² werden daher auch nur sehr eingeschränkt Neuentwicklungen genehmigt und geplant. Zurzeit sind rund 27.000m² Shopping-Center-Fläche in Österreich in Bau, die allerdings alle als Erweiterung von bestehenden Centern konzipiert wurden.

In Asien entstehen die meisten neuen Center
Mit 26,6 Mio. m2 befanden sich in der Region Asien-Pazifik (APAC) die meisten Centerflächen in der Entwicklung (minus 24%). Hiervon wurden alleine in China rund 19,7 Mio. m2 in neuen Shopping-Centern geplant. Damit bleibt China der weltweit aktivste Markt für Shopping-Center. Von den 20, bezüglich der Entwicklung von Flächen in Shopping-Centern, aktivsten Städten befinden sich 15 in der Volksrepublik. Shenzhen ist mit 4,5 Mio. m2 auf Platz eins in der internationalen Rangliste, gefolgt von Shanghai mit 3 Mio. m2. Zusammen vereinen diese beiden Städte rund 40% von Chinas geplanten Shopping-Centern, ähnlich wie bereits Ende 2015. Auch in der Region Europa, Naher Osten und Afrika (EMEA) verlangsamt sich die Entwicklung neuer Shopping-Center. Rund 4,49 Mio. m2 an Flächen in Shopping-Centern befanden sich hier in der Entwicklung (minus 1%). Die Türkischen Städte dominierten dabei die Entwicklung mit 1,13 Mio. m2 in der Planung – verteilt auf 17 Shopping-Center. In der Region Amerika befanden sich 2016 2,46 Mio. m2 in der Pipeline (minus 8%), ein Großteil hiervon in Mexiko.


Fertigstellungen in Amerika um 43,6% gestiegen
Der Anstieg der in fertiggestellten Shopping-Center-Flächen um 11,4% auf 12,5 Mio. m2 wurde vor allem durch Fertigstellungen in der Region Amerikas angetrieben. Dort wurde der im weltweiten Vergleich mit 43,6% größte Anstieg an fertiggestellten Shopping-Centern verzeichnet, bedingt durch einen hohen Anstieg in Mexico mit rund 1,3 Mio. m2. Die Fertigstellung in EMEA lag bei rund 16% des weltweiten Volumens und verzeichnete einen Anstieg von 18% im Vergleich zum Vorjahr. Dabei sind Moskau und Istanbul die einzigen Städte außerhalb von Asien, die in den Top-10 Städten mit der höchsten Fertigstellungsrate liegen. In der Region APAC ging die Fertigstellung zurück, blieb mit 8,35 Mio. m2 jedoch weiterhin auf Platz eins.

Neupositionierung statt Neubau
Aufgrund der Herausforderungen durch E-Commerce und einer auf manchen Märkten eintretenden Sättigung erwarten die Experten von CBRE zukünftig eine Verlangsamung der Entwicklungen von Shopping-Centern. Der Schwerpunkt wird immer stärker auf der Neupositionierung und Renovierung bestehender Shopping-Center liegen. „Im Fokus steht das Ermöglichen eines positiven Einkaufserlebnisses für die Verbraucher“, so Walter Wölfler, Head of Retail CBRE CEE und Österreich.

Über CBRE
CBRE Group (New York Stock Exchange: CBG) rangiert im Fortune 500 und S&P 500 Aktienindex und ist das weltweit führende Unternehmen für Gewerbeimmobilien (Basis: Umsatz 2016). Das in Los Angeles ansässige Unternehmen mit mehr als 75.000 Mitarbeitern in über 450 Büros weltweit (exkl. Zweigstellen und Partnerbüros) arbeitet für Immobilieneigentümer, Investoren und Mieter auf der ganzen Welt. Strategische Beratung, Immobilienvermietung und verkauf gehören ebenso zum Portfolio wie Immobilien , Facility und Projektmanagement. Corporate Services, Finanzierung, Investment Management, Evaluierung und Bewertungen, Research sowie Investment Strategien und Consulting runden das Angebot ab. CBRE ist in Österreich seit 1991 mit Firmensitz in Wien vertreten. Weitere Informationen unter www.cbre.com bzw. www.cbre.at
Folgen Sie uns auf Twitter: @CBRE_Austria.

pt_CBRE_Global_Shopping_Center_Development pt_CBRE_Global_Shopping_Center_Development

Veröffentlicht am: 04 07 2017

Weitere Schritte

Zurück zu News & Events